Kontakt

Zimmervermittlung Ahrenshooper Ferien
Dorfstraße 5 | 18347 Ahrenshoop
Tel.: 038220-82535 / Fax: -82537
info@ahrenshooper-ferien.de

mehr

Stellenangebot

Für unser Serviceteam suchen wir ab sofort noch motivierte Mitarbeiter/innen! 

mehr

Saisonzeiten

A+ 01.07.-31.08.
A 15.06.-30.06.
01.09.-14.09.
18.04. - 22.04. (Ostern)
29.05. - 02.06. (Himmelf.)
07.06. - 10.06. (Pfingsten)
21.12. - 05.01. (Weihn./ Silv.)
B 01.04.-14.06.
15.09.-31.10.
Bitte beachten Sie, dass an und in Verbindung mit Feiertagen der Reisepreis A gilt !
C 08.01.-31.03.
01.11.-22.12.
Bitte beachten Sie, dass an und in Verbindung mit Feiertagen der Reisepreis A gilt !

Öffnungszeiten

Mo - So 10:00 - 12:30
13:30 - 18:00

Allgemeinen Vertragsbedingungen

Lieber Gast,

die nachfolgenden Vertragsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen als Mieter und uns als Vermittler. Bitte lesen Sie die Bedingungen sorfältig durch. Bei Fragen rufen Sie uns gern an.

Mietbedingungen und Buchungsbestätigung

Die Zimmervermittlung Ahrenshooper Ferien handelt  im Namen und auf Rechnung der Eigentümer.

Mit der Reservierungsvereinbarung erhält jeder Mieter eine Buchungsbestätigung, die uns innerhalb von 7 Tagen nach dem Ausstellungsdatum der Vereinbarung unterschrieben zurückgesandt werden muss. Damit wird der Mietvertrag als rechtsverbindlich betrachtet. Dies gilt ebenfalls nach fristgerechtem Eingang der  Anzahlung des Mietpreises gemäß Reservierungsvereinbarung.

 

Zahlung

Innerhalb von 14 Tagen nach dem Ausstellungsdatum der Reservierungsvereinbarung ist eine Anzahlung von 25% des Übernachtungspreises, der Restbetrag bis zu 20 Tage vor der Anreise auf folgendes Konto zu zahlen:

Kontoinhaber: Ahrenshooper Ferien, Sparkasse Vorpommern
 IBAN: DE50 1505 0500 0537 0005 85, BIC: NOLADE21GRW

Bei kurzfristigen Buchungen ist der Gesamtpreis am Anreisetag zu entrichten.

 

Kaution

Der Gast verpflichtet sich, eine Kaution beim Vermieter zu hinterlegen. Die Kaution ist spätestens mit Erhalt der Schlüssel an den Vermieter zu entrichten. Die Höhe der zu zahlenden Kaution wird dem Gast in der Reservierungsvereinbarung mitgeteilt. Der Feriengast erhält die Kaution nach Abnahme durch die entsprechende Hausdame des Ferienobjektes per Banküberweisung nach Mietende erstattet.

 

Aufenthalt im Mietobjekt

Die An- und Abreisetage gelten zusammen als 1 Tag. Während der Hauptsaison kann der Mieter das Ferienquartier frühestens ab 16.00 Uhr beziehen (dabei gilt 16.00 Uhr nicht als garantierte Unterkunftsbezugszeit). In der Neben- und Nachsaison gelten den Öffnungszeiten (unserer Agentur) angepasste Anreisezeiten. Die Schlüssel können erst nach erfolgter Zahlung der Kaution und der Restsumme dem Feriengast ausgehändigt werden. Am Abreisetag ist die Ferienwohnung bis 10.00 Uhr zu verlassen und der Schlüssel in der Agentur abzugeben.

Die Ferienwohnung wird mit vollständigem Inventar gemäß Inventarverzeichnis vermietet. Einrichtungsgegenstände dürfen nicht - auch nicht vorübergehend – aus der Ferienwohnung entfernt oder umgestellt werden. Während der Mietzeit an dem Objekt entstandene Schäden oder Fehlbestände am Inventar sind vom Mieter zum Selbstkostenpreis zu ersetzen (bzw. über seine Haftpflichtversicherung). In diesem Fall kann die Kaution zur Absicherung in Anspruch genommen. Entstandene Schäden durch höhere Gewalt sind hiervon ausgeschlossen.

Wenn nach dem Schließen der Wohnungstür durch den Feriengast  der Wohnungsschlüssel von Innen stecken gelassen wurde und zum Öffnen der Wohnungstür eine Fachfirma (Schlüsseldienst) beauftragt werden muss, so trägt der Feriengast die Kosten hierfür selbst.

Zu jedem Ferienquartier gehört 1 PKW-Stellplatz! Sollten Sie mit mehreren Fahrzeugen anreisen, so können die weiteren Pkws nicht auf dem Grundstück abgestellt werden, wo sich Ihre angemietete Ferienwohnung befindet.

Bei Anreise entrichten Sie bei uns in der Agentur die Kurtaxe für den von Ihnen gebuchten Urlaubsort. Die Leistungen entnehmen Sie bitte dem Informationsflyer der Kurverwaltung, den wir Ihnen überreichen können. Zu beachten ist stets die objektbezogene Hausordnung.

Verhaltensgrundsätze zur Internetnutzung/Freistellungsklausel Unzulässig ist jede Internetnutzung des im Ferienobjekt zu Verfügung gestellten Zugangs, die gegen geltendes Recht verstößt (urheberrecht- u. strafrechtliche Bestimmungen). Bei schuldhafter Pflichtverletzung durch die Nutzung stellt der Nutzer (Gast) den Vermieter von jeglichen Verpflichtungen und Schadensersatzansprüchen Dritter frei. Bei Anreise bitten wir Sie, ein entsprechendes Nutzungsformular zu unterschreiben. Bei mobilen LTE-Anschlüssen wird um angemessenen und verantwortungsbewussten Umgang mit der Datenbegrenzung gebeten.

Der Mietpreis und die Höchstbelegung der Appartements richten sich nach der jeweils gültigen Preisliste. Bei vertragswidrigem Gebrauch einer Ferienwohnung, wie Untervermietung, Überbelegung, Störung des Hausfriedens etc. sowie bei Nichtzahlung der Miete kann der Vertrag fristlos gekündigt werden. In allen Objekten ist das Rauchen verboten. Bei Nichtachtung wird ein  Reinigungsaufschlag von ca. 150,-€ erhoben.

 

Bestellung von buchbaren Zusatzleistungen

Der Gast hat die Möglichkeit, sofern nicht vom Eigentümer vorgesehen, Zusatzleistungen wie unten aufgeführt über die Ahrenshooper Ferien zu bestellen. Diese sind über die Buchungsbestätigung, oder auch telefonisch vor Anreise zu bestellen und können je nach Verfügbarkeit genutzt werden. Die Preise sind ortsabhängig.

Bettwäsche      13,50  - 18,- €/Pers.           Kinderbett          25,- € pro Zeitraum                   

Handtücher         6,50   - 8,- €/Pers.           Kinderstuhl        15-25,- € pro Zeitraum                   

Bademantel                 20,-  €/Pers.           Zustellbett         20,- €/Pers. u. Nacht                 

                                                               Kaminholz         8,- je Sack

Zwischenreinigung     nach Aufwand

Bitte beachten Sie, dass bei einigen Häusern Strom nach Verbrauch abgerechnet wird. Wir informieren Sie gern über die Kosten.

 

Information über obligatorische  Zusatzleistungen für Kurzbucher und Abreisen an Sonn-u.Feiertagszuschläge

Es gelten für einige Unterkünfte Mindestübernachtungen. Auf Wunsch und nach Absprache können diese in gewissen Zeiten auch unterschritten werden. Dafür erlauben wir uns, einen Kurzbucherzuschlag zu erheben. Lassen Sie sich über die Kosten im Vorweg informieren.

Ab 2015 sind wir aus organisatorischen Gründen gezwungen, einen Aufschlag für die bewusste An- und Abreise an Sonn- und Feiertagen zu erheben. Der Aufschlag ist je Unterkunft kalkuliert und wird vor Buchung bekannt gegeben.

 

  

Rücktritt durch den Mieter und Ersatzteilnehmer

Der Mieter kann jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Der Rücktritt muß schriftlich erklärt werden. Die Erklärung wird an dem Tage wirksam, an dem sie bei der Zimmervermittlung Ahrenshooper Ferien eingeht. Wenn der Mieter zurücktritt oder wenn er die Reise aus Gründen, die nicht von Agentur zu vertreten sind, nicht antritt, kann die Zimmervermittlung Ahrenshooper Ferien für die betroffenen Aufwendungen angemessenen Ersatz verlangen. Bei der Berechnung des Ersatzes sind die gewöhnlich ersparten Aufwendungen und eine gewöhnlich mögliche anderweitige Vermietung zu berücksichtigen. Es gelten dabei nachstehend aufgeführte Kosten, wobei es den Mietern unbenommen bleibt, den Nachweis zu führen, dass im Zusammenhang mit dem Rücktritt oder dem Nichtantritt des Mietverhältnisses keine oder wesentlich niedrigere Kosten entstanden sind, als von Ahrenshooper Ferien in der Pauschale angegebenen Kosten.

Bis zu Mietbeginn kann der Mieter verlangen, dass eine dritte Person in seine Rechte und Pflichten aus dem Mietvertrag eintritt. Es bedarf dazu der Mitteilung an Ahrenshooper Ferien. Die Ahrenshooper Ferien können dem Wechsel der Person widersprechen, wenn in der Eigenschaft der Ersatzperson ein wichtiger Grund vorliegt. Für den Mietpreis haften der ursprüngliche Mieter und die Ersatzperson als Gesamtschuldner. Bearbeitungs- und Rücktrittsgebühren sind sofort fällig. Für jede Stornierung wird die einmalige Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50,00€ erhoben. Es gelten folgende Rücktrittsgebühren zzgl. der einmaligen Bearbeitungsgebühr:

                              vom 81. bis zu 45 Tage vor Mietbeginn               20 % des Übernachtungspreises

                              vom 44.Tag bis 35 Tage vor Mietbeginn              50 % des Übernachtungspreises

                              vom 34. Tag bis 1 Tag vor Mietbeginn                 80 % des Übernachtungspreises

                              bei Rücktritt am Tag des Mietbeginns oder bei Nichtantritt des Mietverhältnisses    100 % des Übernachtungspreises

Bei vorzeitiger Abreise besteht kein Anspruch auf eine Mietpreiserstattung.

Wir empfehlen Ihnen deshalb den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung, die Sie bei uns gleich mit dem Gastaufnahmevertrag abschließen können.

 

Kündigung durch den Vermieter

Ein Rücktritt durch den Vermieter kann nach Mietbeginn ohne Einhaltung einer Frist erfolgen, wenn der Mieter andere Mieter in der Anlage trotz Abmahnung nachhaltig stört oder sich in solchen Maße vertragswidrig verhält, dass die sofortige Kündigung des Mietvertrages gerechtfertigt ist.

 

Haftung des Vermieters

Die Zimmervermittlung Ahrenshooper Ferien, die Geschäftsführung und die Mitarbeiter haften in Fällen positiver Forderungsfällen, Verschulden bei Vertragsschluss, Verzug, Unmöglichkeit, unerlaubte Handlung sowie aus sonstigem Rechtsgrund lediglich bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Im Falle der schuldhaften Verletzung von Hauptvertragspflichten oder bei arglistiger Täuschung besteht eine Haftung im gesetzlichen Umfang. Bei einer Verletzung von Hauptleistungspflichten ist die Haftung  für Mitarbeiter des Unternehmens begrenzt auf den typisch vorhersehbaren Schaden. Die Geltendmachung von mittelbaren Schäden ist insoweit ausgeschlossen. Die vorgenannten Haftungsbeschränkungen gelten nicht für Haftungen nach dem Produkthaftungsgesetz für Personenschäden, einer vereinbarten Beschaffenheit oder bei arglistig verschwiegenen Mängeln.

 

Gewährleistung

Wird die Ferienwohnung nicht im vertragsgemäßen Zustand angetroffen, so kann der Mieter Abhilfe verlangen. Dazu bedarf es – unbeschadet der vorangegangenen Leistung des Vermieters – der Mitwirkung des Mieters. Deshalb ist der Mieter verpflichtet, alles infolge zu tun, um zu einer Behebung der Störung beizutragen und eventuell entstehende Schäden zu vermeiden. Der Mieter ist insbesondere verpflichtet, Beanstandungen innerhalb von 24h anzuzeigen. Das gleiche gilt für Reinigungsmängel. Diese sind unverzüglich nach Anreise mitzuteilen, um Abhilfe zu schaffen. Werden Reinigungsmängel nicht unverzüglich gemeldet, besteht kein Anspruch auf Schadensersatz bzw. ~beseitigung.

 

Buchungsbestätigung / Anmeldung

Mit der Reservierungsvereinbarung erhält der Mieter ein Anmeldeformular/Buchungsbestätigung. Dieses Formular sollte vom Mieter sorgfältig ausgefüllt werden. Die Buchungsbestätigung enthält Mieterangaben, die z.B. für die Rücküberweisung der Kaution erforderlich werden. Füllt der Mieter diese Angaben in der Buchungsbestätigung nicht aus, so werden sie dann spätestens bei der Anreise abgefragt. Wir möchten jedoch Verzögerungen bei der Anreise durch das Ausfüllen von Formularen hiermit vermeiden. (siehe hierzu Punkt Mietbedingungen und Buchungsbestätigung)

 

Postnachsendungen zu Ihrem Ferienobjekt und Rücksendung von Fundsachen aus der Ferienunterkunft

Wir bitten Sie, bei Nachsendungen (Zeitungen, usw.) die Anschrift unseres Büros anzugeben! Wir können nicht bei jedem Ferienobjekt den Zugriff auf den Postkasten gewährleisten. Hinzu kommt, dass nicht jedes Ferienquartier mit seiner Objektbezeichnung ausgewiesen ist, so dass die Postlieferung ggf. keine Zuordnung vornehmen kann.

Für Rücksendungen von Fundsachen aus dem Ferienobjekt erlauben wir uns, eine Pauschale für Organisation/Verpackung von netto 10,- €  zzgl. Versandporto zu erheben.

 

Salvatorische  Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, wird die Gültigkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. In diesem Fall verpflichten sich die Parteien anstelle der unwirksamen Regelung eine wirksame Regelung zu vereinbaren, die den mit der unwirksamen Regelung verfolgten wirtschaftlichen Zweck unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorschriften am nächsten kommt. Das gleiche gilt, soweit der Vertrag eine von den Parteien nicht vorgesehene Lücke aufweist.

Merkliste [0]
Buchungsanfrage